Direkt zum Inhalt
Kinderzimmer im Dachgeschoss

Kinderzimmer im Dachgeschoss

In vielen Fällen muss ein Kinderzimmer unterm Dach eingerichtet werden. Das ist immer dann der Fall, wenn in einem Einfamilienhaus im Erdgeschoss kein Platz für Schlafräume ist und die Schlafzimmer in den oberen Etagen eines Hauses eingerichtet werden müssen. Dabei ist es keine Seltenheit, dass ein Kinderzimmer direkt in der Dachschräge des Hauses vorzufinden ist. Zimmer im Dachgeschoss sind von folgenden Merkmalen geprägt. Die Dachschräge raubt begehbare Fläche des Raumes. Der Charakter des Zimmers ändert sich durch die Dachschräge, wobei auch die Zimmereinteilung anders ausfallen kann als ohne Dachschräge. Zudem können sich auch Fenster im Dach befinden, die spezielle Eigenschaften aufweisen müssen, damit das Wohnen unterm Dach angenehm bleibt. Velux hat es sich in diesem Zusammenhang zum Ziel gemacht auch unterm Dach für Komfort zu sorgen. Aus diesem Grund entstand dieser Artikel in Kooperation mit diesem namhaften Hersteller für Dachfensterlösungen.

Gemütliche Wohlfühlatmosphäre unterm Dach

Die Wandgestaltung

Besonders Kinderzimmer sollten mit Bedacht eingerichtet werden, damit sich die Kleinen darin rundum wohlfühlen und zur Ruhe kommen. Ganz wichtige Faktoren beim Einrichten des Zimmers sind vor allem der Wandanstrich und der Bodenbelag. Dabei muss es nicht immer eine einheitliche weiße Wandfarbe sein! Besonders im Kinderzimmer lassen sich die Wände bunt gestalten. Die Farbtherapie betont seit Jahren, wie wichtig Farben und deren Wirkung auf die menschliche Psyche sind. Kinder sind sehr empfänglich für Farben und deren Einflüsse. Ein Kinderzimmer in einer angenehmen Pastellfarbe schafft eine fröhliche Raumumgebung. Zusätzlich zum farbigen Anstrich sind Wandsticker eine ideale Ergänzung zur farbigen Wandgestaltung. Ohne großen Aufwand lässt sich auch in der Dachschräge vor allem der abfallende Dachbereich bunt dekorieren und betonen.

Der Bodenbelag

Der Bodenbelag ist unabhängig von der Dachschräge! Dennoch sollte er für Kinder gemütlich sein – und leicht zu reinigen sein. Parkett, Laminat aber auch Kork sind ideal für Kinderzimmer geeignet. Vor allem der Korkboden besticht durch zwei Eigenschaften – er ist warm und isolierend und zu gleich absolut pflegeleicht. Alle drei genannten Böden lassen sich leicht abwischen wodurch sie für Allergiker geeignet sind, doch der Korkboden ist der einzige, der ein warmes Hautgefühl hinterlässt und sogar beim Sitzen nachgibt. Leider fristen Korkböden ein Schattendasein neben dem klassischen Parkett und Laminat. Doch wer diesen Boden einmal kennen und schätzen gelernt hat, wird ihn besonders in den Schlafzimmern seines Hauses nicht mehr missen wollen. Ob sich nun ein Zimmer unter einer Dachschräge befindet, spielt in diesem Zusammenhang kaum eine Rolle.

Die Dachfenster

Dachfenster spielen im Dachgeschoss eine tragende Rolle. Es gibt unterschiedliche Arten von Dachfenstern, die sich auf verschiedene Weise öffnen und schließen lassen. Auch die Fensterglasqualität spielt dabei eine wichtige Rolle und sorgt für Lebenskomfort unterm Dach! Doch meistens sind die Fenster beim Einzug in den Räumen bereits installiert und kaum mehr veränderbar. Wichtig jedoch ist aber auch eine effektive Verdunkelung des Kinderzimmers. Besonders dann, wenn Kleinkinder sich noch mittags schlafen legen, ist ein dunkler Schlafraum das A und O. In hellen, von Licht durchfluteten Zimmern findet ein Kleinkind kaum die benötigte Schlafatmosphäre, was für die Eltern zum Alptraum werden kann. Ein Verdunkelungsrollo ist für eine behagliche Schlafumgebung unabdingbar! Je hochwertiger das Rollo, desto Effektiver ist nicht nur die Abdunkelung, sondern auch die Wärmeisolierung. Ein Rollo dient nicht nur der Abdunkelung, sondern kann im Sommer die ungewollte Wärmeeinstrahlung aussperren und im Winter den Wärmeverlust im Zimmer reduzieren. Wer ein Kinderzimmer im Dachgeschoss ausbaut, sollte daher unbedingt auf ein effektives und hochwertiges Verdunkelungsrollo setzen!

Die Kinderzimmreinrichtung

Neben den erwähnten Faktoren spielt die eigentliche Einrichtung des Zimmers eine wichtige Rolle! Wer auf der Suche nach einem passenden Mobiliar ist, sollte auf Möbel achten, die langlebig sind und auch viel Stauraum bieten. Oft werden Möbel angeboten, die vor allem auf eine kurze Lebenszeit ausgelegt sind. Doch die Dauer vom Baby bis zum Schulkindalter ist relativ lang. In dieser Zeit benötigt das Kind nicht nur Möbel, die süß anzuschauen sind, sondern vor allem solche, die praktikabel sind, und auch nach dem Babyalter noch in das Zimmer passen. Zeitlose Dekore und Schränke mit viel Stauraum sind die ideale Lösung. Denn nur wenn alles Spielzeug in den Schränken verräumt werden kann, bleibt das Kinderzimmer aufgeräumt und gemütlich. Auch auf typische Babydekore sollte bei der Anschaffung verzichtet werden. Denn spätestens, wenn das Kind in den Kindergarten kommt, sind kitschige Dekore peinlich für das Kind und eine Neuanschaffung der Möbel bleibt unvermeidlich. Stattdessen können auch auf die Möbel eines schlichten Kinderzimmers Dekore aufgeklebt werden, die sich mühelos wieder abziehen lassen, wenn das Kind aus dieser Phase seiner Entwicklung heraus gewachsen ist. Unterm Dach können auch Möbel aufgestellt werden, die sich der Höhe der Dachschräge anpassen. Stufenartige Regale, Betten und auch niedrige Schubladenschränke passen oft unter die Dachschräge. Achten Sie beim Einrichten von Dachgeschosszimmern auf variable Möbelhöhen, die bis unter das Dach gestellt werden können.

Das Ambiente

Schaffen Sie durch kleine Features Akzente im Raum! Aufgeklebte Sternchen auf der Zimmerdecke gepaart mit einem Raketenaufkleber auf der Seitenwand, geschickt angebrachte Wandbeleuchtungen oder Dekoartikel schaffen in jedem Raum Wohlfühlatmosphäre! Besonders Kinder sind auf Dekore sehr ansprechend. Ob eine Plüschfigur im Regal oder eine ausgefallene Nachtbeleuchtung – in einem Schlafraum kann bereits mit kleinsten Tricks eine wohlige Umgebung entstehen, ohne dass diese an hohe Kosten gebunden ist. Wer an den Eckpunkten wie Wand-, Boden und Raumgestaltung an die elementaren Punkte denkt, kann mit einfachen Mitteln aus jedem Zimmer eine Wohlfühloase zaubern. Ob nun das Zimmer über eine Dachschräge verfügt spielt in diesem Zusammenhang kaum mehr eine Rolle! Da kommen auch die Kleinsten mühelos zur Ruhe!

Quelle Fotos: pixabay.com

Populäre Beiträge

Parkett verlegen

Parkettboden ist ein wunderbarer Anblick in der eigenen Wohnung.

Malerwalzen

Der Begriff Malerwalzen umfasst ein breites Spektrum und ist ein Überbegriff, welchem zahlre

Der Hobel - eine Übersicht

Der Hobel ist das Handwerkszeug der Schreiner und wird von diesen jeden Tag benutzt.

Stechbeitel und Hohlbeitel

Die hohe Handwerkskunst als Zimmermann muss in aufwendigen Lehrjahren von Grundauf erlernt w

Buchstütze selber bauen

Eine Buchstütze bauen - eine kostenlose Anleitung für besonders Kreative

Esstisch selber bauen

Wie wäre es damit einen Esstisch selber zu bauen?