Die richtigen Ventile für den Innenausbau wählen

Beim Innenausbau im Badezimmer oder Keller fällt der Fokus schnell auf Leitungen und Ventile. Für Laien im Heimwerk ist es nicht einfach, die passenden Ventile an der eigenen Haustechnik auszuwählen. Erst mit umfassenden Informationen über technische Daten ist die Auswahl geeigneter Ventile möglich, bei denen eventuell auf Spezialmodelle des Fachhandels zurückgegriffen werden muss.

Ambitionierte Heimwerkprojekte selbst durchführen

Einen Innenausbau als Heimwerker zu meistern, setzt eine kompetente Planung voraus. Während einfache Arbeiten vom Malen bis zum Tapezieren kleine Fehler gerne verzeihen, kann eine mangelhafte Arbeit an Rohrsystemen schnell zum teuren Vergnügen werden. Wenn durch einen unprofessionellen Innenausbau ein Rohr bricht und Wandwerk durcht, sind die Folgeschäden aus eigener Tasche zu bezahlen. Während die Auswahl geeigneter Rohre und Leitungen zum Verlegen hinter Putz oder im Boden nicht immer einfach ist, stellt die Ventilwahl die deutlich größere Herausforderung dar.

Umfassende Informationen zu Ventilen einholen

Werden Markenartikel für Badezimmer und mehr gekauft, ist die Eignung der Zubehörteile wie Ventile zum vorhandenen System essenziell. Die Ventile müssen dem vorherrschenden Wasserdruck und den zu erwartenden Durchflussmengen entsprechen. Das Druckverhalten kann sich beim Innenausbau verändern, beispielsweise wenn neue Räume mit neuen Rohren angebaut werden und hierdurch mehr Wasserdruck für höhere Stockwerke benötigt wird.

Leistungsfähige Ventile in privaten Häusern und der Industrie werden pneumatisch gesteuert. Hierdurch ergeben sich weitere Ansprüche im Druckverhalten der Ventile, beispielsweise sollte die Manschette des Ventils möglichst flexibel sein und problemlos mit Druckveränderungen umgehen. Moderne Markenware stellt dies sicher, Qualität und Belastbarkeit des Ventils sind dennoch exakt auf das jeweilige Arbeitsumfeld abzustimmen.

Durch Quetschventile & Co. zur sinnvollen Speziallösung

Laien im Heimwerken entscheiden sich gerne für Lösungen, die sehr hochwertig aussehen und über den eigentlichen Einsatzbedarf hinausgehen. Ein typisches Beispiel sind Quetschventile, die stärker für Leitungen mit robustem oder körnigem Fließgut ausgelegt sind. Dennoch ist der Einsatz dieser Ventile im privaten Umfeld nicht ausgeschlossen. Beispielsweise kann der Transport von Pellets oder Sand auf dem privaten Gelände nötig werden. Andere Heizmittel weisen ein anderes Fluss- und Druckverhalten als Wasser auf. Rechtzeitig vor der Auswahl auf eine professionelle Beratung zu vertrauen, gibt Heimwerkern die Sicherheit der idealen Produktwahl und einer einwandfreien Haustechnik.

Quelle: pixabay.com

Tags: 

Neueste Artikel

Sprinkler
Montag, August 13, 2018 - 11:33

Copyright 2018 - Heimwerker-zentrum.de - Das Portal für Heimwerker