Gartendekorationen selbst gemacht

Gartendekorationen sind eine schöne Sache für jeden Hobbygärtner. Denn gerade durch die richtige Gartendekoration erhält ihr Garten den letzten Schliff. Eine Gartendekoration kann sehr vielfältig sein! Zur Gartendekoration gehören Gartenstecker, Windmühlen, Brunnen, Windspiele, Obelisken und andere dekorative Elemente. Möchten Sie Ihren Garten durch eine Gartendekoration aufpeppen, so empfiehlt es sich einem Stil treu zu bleiben. Denn eine bunt gemischte Gartendekoration kann leicht kitschig wirken. Und das ist meistens nicht im Sinne des Gärtners! Daher sollten Sie vorab überlegen, wie Sie ihren Garten dekorieren oder gestalten möchten.

So dekorieren Sie effektiv!

Das kann beispielsweise ein japanischer Garten sein, oder ein Garten mit mediterranem Flair oder ein Garten mit antikem Touch sein. Auch Zwerge zur Gartendekoration können süß und dekorativ sein. Haben Sie zum Beispiel einen Blumengarten, dann können Sie zwischen den bunt gemischten Stauden Zwerge als Gartendekoration aufstellen. Einen mediterranen Flair erzeugen Sie durch Ton und Terrakotta Schalen und solche Rankhilfen auf der Terrasse. Auch das Anlegen eines Steingartens und Freiland – Jucca – Palmen bringen Ihnen das Mittelmeer – Feeling in den Garten. Ich persönlich finde auch, dass Kobolde, Elfen, Feen oder Zwerge eine sehr hübsche Gartendekoration darstellen. Diese Gartendekoration kann sehr vielfältig aussehen und einen verspielten Charakter in Ihren Garten bringen. Sehr schön zu kombinieren sind diese Elemente mit antiken Gartendekorationen. Das können rostige Gartenstecker, Windspiele, Obelisken oder andere Rankhilfen sein!

Findlinge sind das Stichwort, wenn es darum geht im Garten eine alpine oder mediterrane Athomsphäre zu schaffen. Denn Findlinge haben etwas rauhes naturnahes an sich, und sehen im Zusammenhang mit der richtigen Bepflanzung felsig aus. Grundsätzlich wird unter Findligen ein großer Stein verstanden. Findlinge im Garten müssen nicht überproportional groß sein. Wenn man für den Garten einen Findling sucht, muss er zum Gesamtbild des Gartens passen. Ein zu kleiner Findling würde im reich bepflanzten Garten nahezu untergehen. Ein zu großer Findling würde im wenig bepflanzten Garten kolossartig wirken. Findlinge können im Rasen oder Blumenbeet zur Gartendekoration platziert werden. Sie können aber auch an kleinen angelegten Wegen oder einem kleinen Gartenteich sehr dekorativ sein. Wer einen Steingarten plant, der kann auch einen Findling in mitten dem kleinen Steingarten setzen. Wird um den Findling herum noch feiner Kies verteilt, so schafft man im Nu eine mediterrane Umgebung.

Der Gartenbrunnen ist wohl ein Stück aus Omas Zeiten, als es im Garten keine Wasserversorgung gab. Heute werden wohl immer noch Wasserbrunnen im Garten geschlagen. Aber vorrangig möchte ich auf den dekorativen Effekt des Gartenbrunnens eingehen. Für einen Gartenbrunnen kann man schon viel Geld ausgeben, wenn man sich für einen Granitbrunnen aus einem Stück entscheidet. Selbst gemachte Gartendekorationin Form eines Brunnens muss aber nicht immer teuer sein! Möchten Sie nicht viel Geld für einen dekorativen Gartenbrunnen ausgeben, dann können Sie aus Klinkersteinen oder kleinen Granitsteinen aus dem Baumarkt ebenfalls einen dekorativen Brunnen mauern. Denn so ein selbst gemauerter Brunnen hat noch diesen Flair aus Omas Zeiten! Eine dekorative Gartenpumpe aus Guss kann an den Brunnen gestellt werden und an eine Wasserpumpe/Wasserschlauch angeschlossen werden. Dient der Gartenbrunnen ausschließlich dem dekorativen Zweck, dann brauchen Sie keinen permanenten Anschluss an die Wasserversorgung. Stellen Sie in diesem Fall einfach in den gemauerten Gartenbrunnen einen Baueimer und füllen Sie diesen mit Wasser, welches dann mittels Wasserpumpe in diesem Gartenbrunnen zirkuliert. Ich empfehle einen solchen Gartenbrunnen mit Efeu zu bepflanzen. Das gibt dem Gartenbrunnen den letzten Schliff! Auch ein paar kleine Wasserpflanzen können in den Gartenbrunnen gesetzt werden!

Eine Rankhilfe ist eine sehr ansehbare Gartendekoration für Ihren Garten! Denn an der Rankhilfe können die schönsten Pflanzen empor klettern. Egal ob Kletterrosen, wilder Wein oder Blauregen, die Rankhilfe ist die richtige Stützte für kletternde Pflanzen. Es gibt die verschiedensten Rankhilfen im Handel. Dazu gehört zum Beispiel ein Spalier, welches meistens an der Hausmauer gefestigt wird. Das Spalier ist die Urform der Rankhilfe und kann sich wie ein Gitter vorgestellt werden. Aber auch ein Obelisk ist eine schöne Rankhilfe für Ihren Garten. Ein Obelisk hat die Form einer hoch auslaufenden Pyramide und kann über 2 m hoch sein. Ein Obelisk wird meistens als Rankhilfe bei Kletterrosen eingesetzt. Rankhilfen kosten oftmals viel Geld. Zusammensteckbare Rankhilfen sind meistens billiger. Möchten Sie einen billigen, stabilen Obelisken so kann ich Ihnen Baustahl empfehlen, welchen man in den Boden schlagen muss. Baustahl gibt’s verzinkt oder halt rostig. Aber ich finde den rostigen Baustahl sehr modern und schön anzusehen… aus Baustahl können Sie Obelisken oder andere Rankhilfen kreieren. Auf diese Weise können Sie auch Ihre Gartendekoration selber machen.

Ein Rosenbogen kann zum Stolz jedes Gartenbesitzers werden. Denn der Rosenbogen allein ist nicht nur schön anzusehen, sondern wird durch die rankenden Rosen noch verschönert. Rosenbogen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Auch bei den Preisen gibt es nahezu keine Grenzen. Schön sind Rosenbögen, die mit einer kleinen Tür versehen sind. Ein Rosenbogen, der mit einer kleinen Sitzbank ausgestattet ist, kann auch mitten im Garten platziert werden. Denn in diesem Fall dient der Rosenbogen mit Sitzbank eher einem Plätzchen, in das man sich zurückziehen kann… Ansonsten werden Rosenbogen eher über Wegen aufgestellt, wobei man durch den Rosenbogen durchlaufen kann. Schön wirken solche Rosenbogen besonders, wenn der Weg länger ist und mehrere Rosenbogen platz haben. Sicherlich sind Rosenbogen, die am Stück gekauft und aufgestellt werden stabiler als mehrteilige Rosenbogen. Allerdings ist die Anschaffung auch eine Preisfrage. Besonders modern sind derzeit rostfarbene Rosenbogen mit Schnörkeln. Ästhetisch und zeitlos finde ich Rosenbögen mit antiken Säulen.

Windlichter sind ein hübsches Accessoire für Ihren Garten. In ein Windlicht wird meistens ein Teelicht gestellt, welches bei Nacht ein hübsches Umlicht erzeugt. Sie können an der Terrasse viele Windlichter anbringen oder die Terrasse oder den Balkon mit Windlichtern ummalen. Aber auch ein einzelnes Windlicht ist ein Stimmungslicht und kann ohne weiteres am Balkon- oder Terrassentisch aufgestellt werden. Im Gartenhandel gibt es die unterschiedlichsten Windlichter angeboten. Es gibt antike Windlichter, peppige Windlichter oder lustige Windlichter. Sie können aber selber die einfachsten Windlichter zur Gartendekoration selber machen. Dafür brauchen Sie nur kleine Gläschen, die Sie entweder bunt oder nur matt bemalen und an einen Ast oder alten Kronleuchter anbringen. Hängen Sie diese Windlichter auf und sie erhalten einen sehr schönen dekorativen Effekt! Das selbst bemalte Windlicht müssen Sie aber nicht unbedingt aufhängen. Sie können es einfach auf den Tisch oder im Rasen aufstellen!

Eine Windmühle als Gartendekoration kann als hübsches Accessoire fungieren. Es gibt die unterschiedlichsten Windmühlen und Windrosen. Manchmal können wir in einigen Gärten einen kleinen Wetterhahn erblicken, der das Dach des Gerätehäuschens schmückt. Aber die typische Windmühle ist meistens aus Holz und sieht aus wie eine Windmühle aus damaligen Zeiten als die Windmühlen noch richtige Mühlen waren, die die Müller zum Kornmahlen nutzen. Solche Windmühlen brauchen meistens viel Platz, sehen jedoch sehr dekorativ aus! Es gibt aber auch Windräder, die sich für als Gartendekoration anbieten. Windräder können entweder aus Metall gefertigt sein oder aus einfachem Plastik sein. Ein Windrad aus Metall kann schon bis zu 2 m hoch sein! Daher achten Sie bei dieser Gartendekoration auf den Platzbedarf des Windrades. Solche Windräder wurden früher zur Wetterbestimmung genutzt, daher verleihen sie dem Garten auch eine Art antiken Flair! Nun kommen wir zu der kostengünstigen Alternative – dem Windrad aus Plastik. Das gibt es in den meisten Spielzeugläden und kostet um die 2 bis 5 Euro. Wenn man Lust und Zeit hat, dann kann man ein solches Windrad auch selber aus fester Plastikfolie basteln. Vergessen Sie nicht, dass Sie noch einen Holzstil brauchen, an dem Sie das Windrad befestigen müssen. Am besten stechen Sie mit einer Nadel durch das fertige Windrad und anschließend in das Holzstück! Plastikwindräder verleihen dem Garten einen fröhlichen, bunten Touch. Daher können Sie diese ins Blumenbeet oder in einen Blumenkasten stecken.

Klangspiel als Gartendekoration

Ein Windspiel gehört nahezu in jeden Garten! Es gibt Windspiele, die schöne Klänge erzeugen nennt man Klangspiel. Das können Klangspiele aus Metallröhrchen, Metallstäben oder Bambusstäben sein. Klangspiele aus Metall klingen eher hell und fein, während Bambus – Klangspiele einen dumpfen, hölzernen Klang erzeugen. Ein solches Klang- Windspiel können Sie in einen Baum hängen oder an der Terrasse oder Balkon an einem geeigneten Platz aufhängen. Wenn Sie ein Klangspiel selber basteln möchten, dann können Sie das zum Beispiel mit einem Tontopf oder einer alten CD machen. An den Tontopf oder die CD binden Sie einfach Klanghölzer oder Klanghölzer. Es ist nicht schwierig das Klangspiel als Gartendekoration selber zu basteln. Mit etwas Geschick können Sie die ausgefallensten Modelle erstellen. Das Klangspiel können Sie natürlich bemalen wie sie möchten.

Windspiel für den Garten

Es gibt jedoch auch Windspiele fürs Auge! Solche Windspiele sind meistens so konstruiert, dass sich Elemente des Windspiels im Wind bewegen und eine gleichmäßige Bewegung erzeugen. Man kann natürlich solche Windspiele auch selber machen. Das einfachste Windspiel können Sie beispielsweise durch das Zusammenbinden von alten CD’s schnell zusammen bauen. Dabei werden die CD’s immer untereinander aneinander gebunden. Es gibt aber auch Windspiele, die Klang erzeugen, aber auch eine optische Bewegung erzeugen.

Quelle Fotos: pixabay.com

Neueste Artikel

Mittwoch, November 15, 2017 - 08:15

Folgen Sie uns

Twitter icon Facebook icon Google+ icon

Copyright 2014 - Heimwerker-zentrum.de - Das Portal für Heimwerker