Sicheres Schuhwerk für Garten- und Bauarbeiten – Schutz und Halt entscheidend

Für ambitionierte Heimwerker ist nichts unmöglich. Ob Teich anlegen, Wände entfernen oder Sanitäranlagen modernisieren. Was oft vernachlässigt wird, ist die eigene Gesundheit. Während Gehörschutz, schnittfeste Handschuhe und Schutzbrillen nicht immer notwendig sind, darf zuverlässiges Schuhwerk nie fehlen. Es garantiert den nötigen Halt bei sämtlichen Arbeiten und bewahrt die Füße vor den teilweise schweren Verletzungen, die beim Werkeln zuhause keine Seltenheit sind. Lesen Sie hier, auf welche Produkteigenschaften Sie wertlegen sollten.

Potenzielle Gefahren nicht unterschätzen und Sicherheitsschuhe tragen

Wer mit einer Kettensäge oder einem Hammer versehentlich abrutscht oder auf einen abstehenden Nagel tritt, muss schmerzhaft erfahren, warum gewöhnliche Straßenschuhe beim Heimwerken nicht ideal sind. Sie bieten weder Schutz vor Schnittwunden noch vor Quetschungen durch schwere Lasten. Beides kann bei Garten- und Bauarbeiten aber durchaus vorkommen, weshalb es sich lohnt einen Blick auf Sicherheitsschuhe zu werfen. Die gibt es nicht nur für den professionellen Einsatz im Betrieb, sondern auch für private Nutzer. Wie vielfältig das Angebot inzwischen ist, wird im Onlineshop von Engelbert Strauss deutlich, wo Sicherheitsschuhe in unterschiedlichen Ausführungen präsentiert werden. Darunter Modelle in sportlicher Sneakers-Optik, die mit dem klobigen Design typischer Sicherheitsschuhe nichts mehr gemeinsam haben, sondern aussehen wie gewöhnliche Schuhe für den Alltag.

Jeder Sicherheitsschuh verfügt über eine Schutzkappe und rutschhemmende Sohlen. Während die Schutzkappe Stöße (200 (± 4) Joule) und Druck (15 (± 0,1) kN) abwehrt, bewahren Antirutschsohlen vor gefährlichen Stürzen. Beim individuellen Schutz stehen bei Sicherheitsschuhen mehrere Optionen zur Auswahl: Das Spektrum reicht von Sicherheitsklasse SB für den Grundschutz über durchtrittsichere und antistatische Schuhe der Gruppe S1P bis hin zu den Sicherheitsstiefeln S4 und S5. Welche Variante ideal ist, hängt vom Bedarf ab.

Komfort und Passform kritisch prüfen

Neben der Schutzwirkung müssen Arbeitsschuhe, egal ob Sicherheitsschuh oder nicht, möglichst hohen Komfort bieten. Unangenehme Druckstellen oder minderwertige Materialien, die das Schwitzen der Füße verstärken, beschleunigen die Ermüdung beziehungsweise erhöhen das Risiko innerhalb der Schuhe den Halt zu verlieren. Beides kann gefährlich werden und Unfälle verursachen. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie in Ihren Arbeitsschuhen ausreichend Platz haben. Das beugt gleichzeitig der Blasenbildung vor. Sollten Ihre Füße empfindlich auf Reibung reagieren und besonders schnell Blasen aufweisen, empfehlen wir ein Blasen-Schutz-Gel. Das gibt es unter anderem von Hansaplast sowie Balea und wird einfach auf die gefährdeten Hautstellen aufgetragen. Es glättet die Hautoberfläche und reduziert die Reibung.
Sie bestellen Arbeitsschuhe im Versandhandel oder möchten sich in lokalen Schuhgeschäften umschauen? Bedenken Sie, dass Füße dazu neigen am Nachmittag anzuschwellen. Probieren Sie neue Schuhe morgens an, besteht das Risiko, dass Sie diese zu klein kaufen. Testen Sie das Schuhwerk daher immer nachmittags oder abends, um die richtige Größe zu wählen. Tragen Sie dabei die gewohnten Socken, die Sie auch beim Heimwerken anziehen. Die Zehen sollten zwischen fünf und zehn Millimeter Spielraum nach vorne haben. Mehr Platz wäre jedoch negativ, weil darunter der stabilisierende Effekt der Schuhe leidet.


Wichtig bei Gartenarbeit: Wasser- und Kälteschutz

Gartenarbeit beschränkt sich nicht auf schönes Wetter. Viele Aufgaben müssen bei Wind und Wetter erledigt werden. Damit Sie auf Nässe und Kälte gut vorbereitet sind, sollten die Arbeitsschuhe entsprechend ausgestattet sein. Je nach Einsatzzweck sind wasserdichte Materialien ein Muss. Möglicherweise sind Gummistiefel ausreichend. Falls nicht, wären Arbeitsschuhe mit Membran eine Alternative. Diese Oberflächen lassen kein Wasser von außen in den Schuh, sind aber durchlässig für Wasserdampfmoleküle, die vom Fuß durch Schwitzen abgegeben werden. Auch Sicherheitsschuhe bieten Schutz vor Feuchtigkeit. Modelle mit Sicherheitsklasse S2 und S3 bringen eine „bedingte Wasserdichtigkeit“ mit sich, Stiefel der Klasse S4 und S5 sind laut berufsgenossenschaftlichen Vorschriften hingegen als wasserdicht deklariert. Es werden aber Varianten der unteren Klassen mit wasserdichter Ausstattung angeboten. Lesen Sie die Produktbeschreibungen aufmerksam! Bei Kälte müssen Sie nicht zwangsläufig zu teurem Schuhwerk mit Isolationsschicht greifen. Zumindest nicht, wenn Sie im Winter nur selten draußen tätig werden. Preiswerte Einlagen aus der Drogerie mit Schaffell helfen effektiv und halten die Füße von unten warm. Müssen Sie mehrere Wochen oder gar Monate im Freien arbeiten und niedrige Temperaturen aushalten, reichen Einlagen nicht.
Was Sie bei schweren Arbeiten generell meiden sollten, sind Arbeitsschuhe, die hinten offen sind. Der Halt in derartigen Schuhen ist begrenzt. Je nach Untergrund rutschen Sie darin relativ schnell aus oder knicken um. Profitieren Sie stattdessen von maximaler Trittsicherheit und tragen Sie geschlossene Schuhe! Ist es sehr heiß, raten wir zu Gartenschuhen mit Fersenriemen.
Zentrale Kaufkriterien von Arbeitsschuhen für Garten- und Bauarbeiten im Überblick:

  • rutschhemmende Sohlen
  • Dämpfung
  • optimale Passform gegen Blasen, Druckstellen und Verspannungen
  • zuverlässiger Halt
  • atmungsaktives Material
  • Zehenkappe
  • durchtrittsichere Sohlen
  • möglichst geringes Gewicht
  • wasserabweisend / wasserdicht
  • zuverlässiges Verschlusssystem
  • Isolierung gegen Kälte

Wie sich Arbeitsunfälle beim Heimwerken generell meiden lassen, fasst die IKK online zusammen. Thematisiert werden Arbeitskleidung, Umgang mit Werkzeug, Planung und mehr. Praktische Tipps und kreative Ideen finden Sie in folgenden Kategorien:

  1. Bauanleitungen
  2. Heimwerken
  3. Werkzeuge


Bilder entnommen unter pixabay.com: EugenesDIYDen, succo

Tags: 

Neueste Artikel

Sprinkler
Montag, August 13, 2018 - 11:33

Copyright 2018 - Heimwerker-zentrum.de - Das Portal für Heimwerker